Adventskalender selber befüllen statt kaufen: Die besten Ideen zum Nachmachen

Weihnachten ist das Fest der Liebe und des Schenkens. In vielen Familien und Beziehungen beginnt das gegenseitige Beschenken allerdings schon lange vor dem Heiligen Abend, nämlich mit dem Öffnen des ersten Adventskalendertürchens am 1. Dezember. Dank der mittlerweile überwältigenden Auswahl an kommerziellen Adventskalendern, die so gut wie alle Preisklassen und Interessen abdecken, ist das Besorgen eines passenden Adventskalenders für die Liebsten relativ schnell erledigt.

Aber seien wir ehrlich: Besonders kreativ und individuell sind die fertigen Adventskalender trotz ihres oftmals stolzen Preises nicht. Wieso nehmt ihr die Sache dieses Jahr nicht einfach selbst in die Hand und kauft 24 sorgfältig ausgewählte Kleinigkeiten, um den Adventskalender selber zu befüllen? In unserem Ratgeber zum Thema “Adventskalender befüllen” zeigen wir euch, wie es geht.

Ratgeber: siehe unten

AdventTotal

Ideen zum befüllen für…

Erwachsene

Adventskalender befüllen für Erwachsene

Passend zum Fest der Liebe: Adventskalender Ideen für Verliebte Wer seinen Partner oder seine Partnerin zu Weihnachten mit einem ganz besonderen Adventskalender überraschen will, der sollte dafür sorgen, dass hinter jedem Türchen eine neue Liebeserklärung steckt. Männer: Keine Angst, ihr müsst euch jetzt nicht 24 verschiedene Liebesbotschaften ausdenken. Es reicht,…

Frau mit Schal

Adventskalender befüllen für Frauen

24 Türchen voller Liebe – Liebevolle Adventskalender Ideen für Frauen Es gibt wohl keine Frau, die es nicht gern hört, dass ihr Partner sie liebt. Besonders toll zum Ausdruck bringen könnt ihr eure Liebe durch 24 im Adventskalender versteckte Kleinigkeiten, die zeigen, dass ihr euch wirklich Gedanken darüber gemacht habt,…

Mann Weihnachten

Adventskalender befüllen für Männer

Für hungrige Männer und echte Kerle: Adventskalender für den Mann mit essbaren Kleinigkeiten füllen Der klassische Adventskalender für Ihn kommt natürlich nicht ohne ein paar mit Snacks oder Süßigkeiten gefüllte Türchen aus. Schließlich haben Männer von Natur aus einen sehr viel höheren Kalorienverbrauch als Frauen – vor allem, wenn sie…

Schwangere

Adventskalender befüllen für Schwangere

Einmal entspannen, bitte! – Adventskalender für Schwangere mit Wellness Geschenken füllen Ein schmerzender Rücken, dicke Füße, Schlafstörungen… Schwanger zu sein ist nicht für alle Frauen eine schöne Erfahrung. Schließlich verlangt der im Mutterleib heranwachsende Fötus dem Körper der Frau einiges ab. Wer eine werdende Mutter im Advent ein bisschen verwöhnen…

socken am Kamin

Adventskalender befüllen für Teenager

Augen, Lippen, Haare – Beauty Adventskalender für weibliche Teenager füllen Vor allem in der Pubertät ist es für die Mädchen extrem wichtig, immer und überall perfekt gestylt zu sein. Schließlich könnte man ja in jedem Moment dem Schwarm aus der Parallelklasse über den Weg laufen. Ohne Make-up aus dem Haus…

Kinder

Adventskalender befüllen für Kinder

Es gibt natürlich auf Ideen zum Füllen für Erwachsene. Zum Beispiel Ideen für Frauen, aber auch Ideen für Männer. Extraseiten für Teenager und sogar für Schwangere können wir euch auch bieten. Mädchen Adventskalender Füllungen: Ideen für Prinzessinnen und Abenteurerinnen Die richtige Füllung für einen Mädchen-Adventskalender zu finden ist nicht ganz…

Ideen zum befüllen mit…

Gutscheine

Gutscheine zum Adventskalender befüllen

Weitere Dinge zum Füllen entdecken. Guckt euch auch gerne diese Seiten an: Adventskalender befüllen für Erwachsene, Befüllen für Frauen, Befüllen für Kinder. In der Übersicht „Adventskalender füllen„, findet ihr noch weitere Seiten wie Adventskalender befüllen für Teenager, befüllen mit Süßigkeiten und auch befüllen für Schwangere. Habt ihr weitere Ideen für…

Schokolade

Süßigkeiten zum Adventskalender befüllen

Süße Aufstriche für ein gelungenes Adventsfrühstück Ihr seid nicht so erpicht darauf, eure Liebsten bereits früh am Morgen dazu zu verführen, Schokolade oder Süßigkeiten zu essen? Das können wir natürlich voll und ganz verstehen. Schließlich sollte man den Tag besser mit einem ausgewogenen Frühstück statt mit einer Süßigkeit beginnen. Das…

Fertige Adventskalender zum befüllen

fertige Adventskalender

Adventskalender zum Befüllen

Adventskalender zum Befüllen findet ihr hier, aber was ist mit der Füllung? Auf folgenden Seiten haben wir für Euch viele Ideen zusammengestellt: Befüllen für Erwachsene, Befüllen für Männer, Befüllen für Frauen, Befüllen für Teenager, Befüllen für Kinder, Süßigkeiten zum Befüllen. Top – Adventskalender zum Befüllen von myToys

Jetzt zum Newsletter „Gewinnspiele“ anmelden

Adventskalender selber befüllen: Mit diesen Tipps und Ideen gelingt die Überraschung

Jeder kennt das Problem: Das Jahr hat erst angefangen, dann ist plötzlich schon wieder Sommer und ehe man sich versieht, geht es schon mit großen Schritten auf den Dezember zu, ohne dass man sich Gedanken über den Adventskalender für die Liebsten gemacht hat. Da bleibt nur eine Lösung: Schnell einen fertigen Kalender online oder im Laden kaufen und hoffen, dass er dem oder der Beschenkten gefällt.

Wie wäre es, wenn es dieses Jahr ein bisschen anders laufen würde? Anstatt sich von dem herannahenden Advent überraschen zu lassen, könntet ihr ein wenig im Voraus planen und einen individuell gefüllten Adventskalender zusammenstellen, der dem glücklichen Öffner der Türchen jeden Tag ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Selbstgemachte Adventskalender sind im Unterschied zu gekauften Kalendern viel persönlicher und zeigen den Empfängern, dass ihr euch wirklich Gedanken gemacht habt, um jedes einzelne Türchen auf ihre Wünsche abzustimmen.

Natürlich erfordert es etwas mehr Aufwand, den Adventskalender selber zu befüllen. Aber dafür werdet ihr jeden Tag aufs Neue mit den Freudebekundungen derer belohnt, die euch am meisten am Herzen liegen. Und mit unserem umfangreichen Ratgeber wird das Füllen des Adventskalenders zum Kinderspiel. Egal, ob ihr einen Adventskalender für Kinder, für Männer oder für Frauen befüllen wollt, wir liefern euch die passende Inspiration und geben euch jede Menge kreative Adventskalender Ideen und nützliche Tipps an die Hand, wie ihr dabei am besten vorgeht. Also, auf die Füllung, fertig, los!

Kind oder Erwachsener? Mann oder Frau? Für wen will ich überhaupt einen Adventskalender selber befüllen?

Der erste Schritt auf dem Weg zu eurem individuellen Adventskalender besteht darin, euch zu überlegen, für welche Zielperson ihr den Adventskalender füllen wollt. Handelt es sich bei dem Beschenkten um ein kleines Kind, einen Teenager oder einen Erwachsenen? Und ist die Person ein Junge oder ein Mädchen, ein Mann oder eine Frau? Diese Vorüberlegung mag zunächst etwas offensichtlich und überflüssig erscheinen, aber tatsächlich ist sie wahnsinnig wichtig, um eine grundlegende Richtung hinsichtlich der Art der Geschenke zu erhalten.

Was habe ich bereits und was kommt an Inhalten für den Adventskalender größenmäßig in Frage?

Eine wichtige Grundlage, um sicherzustellen, dass das Projekt “Adventskalender selber befüllen” nicht aus dem Ruder läuft, ist sich zu überlegen, welche Materialien man bereits zur Hand hat. Vielleicht habt ihr aus dem letzten Jahr bereits einen fertigen Adventskalender zum Befüllen zuhause, den ihr wiederverwenden könnt. Ist das der Fall, bestimmt die Größe der einzelnen Türchen natürlich auch darüber, was ihr jeweils dahinter verstecken könnt. Wenn ihr bei Null anfangen müsst, könnt ihr Aufbau, Design und Größe des Adventskalenders selbstverständlich an die Füllung anpassen.

Adventskalender selbst befüllen: So findet ihr die perfekte Füllung für euren Kalender

Bei der Auswahl an geeigneten Kleinigkeiten für den Adventskalender sind zwei Überlegungen entscheidend. Erstens: Für wen wollt ihr den Adventskalender füllen? Was mag diese Person besonders gern? Worüber wird sie sich mit Sicherheit freuen? Und welche Hobbies hat sie? Dazu könnt ihr euch an das letzte Weihnachtsfest zurückerinnern: Hat der Empfänger oder die Empfängerin eures diesjährigen Adventskalenders irgendeinen Hinweis gegeben, was ihr oder ihm vielleicht noch fehlt. Oder haben Freunde von euch richtig tolle Ideen gehabt, die ihr dieses Jahr ausprobieren wollt?

Zweitens: Was macht ein schönes Geschenk überhaupt aus? Was sorgt im Adventskalender für einen regelrechten Wow-Effekt? Wie kann man die einzelnen Überraschungen schön durchmischen, um möglichst viel Abwechslung in den Kalender zu bringen? Und wie kann man die einzelnen Geschenkideen für den Adventskalender personalisieren, damit ein wirklich außergewöhnlicher Kalender entsteht?

Außerdem solltet ihr euch überlegen, in welcher Reihenfolge ihr die Geschenke am besten anordnet. Die tollsten Geschenke gleich in die ersten paar Türchen zu packen, sorgt zwar anfangs für riesige Freude, danach wird die Enttäuschung aber mit Sicherheit spürbar, wenn die folgenden Türchen nicht mehr den Erwartungen entsprechen. Am besten ist es also, mit der Füllung des Adventskalenders einen regelrechten Spannungsbogen zu kreieren, sodass die Geschenke von Tag zu Tag immer besser werden. Bei zusammenhängenden Geschenken ist es außerdem wichtig, dass ihr diese in der richtigen Reihenfolge im Adventskalender versteckt.

Planung ist alles: So viel Zeit solltet ihr für das Befüllen des Adventskalenders einplanen

Einen Adventskalender selber zu befüllen ist immer mit mehr Aufwand verbunden als per Klick einen fertigen Kalender im Internet zu bestellen. Mit ein klein wenig Planung ist das aber gar kein Problem. Wie weit im Voraus ihr mit den Vorbereitungen beginnen solltet, hängt von den folgenden Faktoren ab:

  • Zeitbedarf, um sich 24 Geschenke zu überlegen und sich für ein passendes Adventskalender-Modell zu entscheiden
  • Bestell- und Lieferzeiten von bestimmten Artikeln, plus Puffer für eventuelle Retouren
  • Das Einpacken der 24 Geschenke braucht Zeit, ebenso wie das Basteln des Adventskalenders an sich (falls ihr keinen Adventskalender zum Befüllen zur Hand habt)
  • Verzögerungen, wenn die Beschenkten im selben Haus wohnen und abendliche Einpack- und Bastelpläne durch ihre Anwesenheit zunichte gemacht werden
  • Bereits vorhandene Geschenke, Adventskalenderbestandteile oder Bastelmaterial

Grundsätzlich empfehlen wir euch, spätestens zwei Wochen vor dem 1. Dezember mit dem Besorgen der Geschenke zu beginnen. Wer immer viel um die Ohren hat, der plant am besten mit einem Monat Vorlauf, damit der Kalender auf jeden Fall rechtzeitig fertig ist.

Ideen zum Adventskalender Befüllen: Wie viel darf es kosten?

Schaut man sich einmal verschiedene fertige Adventskalender an, die im Handel erhältlich sind, so wird schnell klar, dass Adventskalender längst nicht mehr nur aus 24 nett gemeinten Kleinigkeiten bestehen. Gefüllt mit Parfüms oder unterschiedlichen Biersorten kann ein kommerziell gefertigter Adventskalender schnell die 100-Euro-Marke knacken. Den Adventskalender selber zu befüllen bringt euch hier einen entscheidenden Vorteil: Ihr habt die volle Kontrolle über die Kosten und könnt mit den richtigen Ideen auch für kleines Geld einen tollen Adventskalender gestalten, der jeden Tag aufs Neue begeistert – umgekehrt ist beim Adventskalender Füllen natürlich auch nach oben keine Grenze gesetzt. 

Damit euer selbst gefüllter Adventskalender am Ende auch wirklich in euer Budget passt, legt ihr am besten von vornherein fest, wie viel Geld ihr ausgeben wollt. Hier ein paar Anhaltspunkte, was ihr dazu beachten solltet:

  • Betrag muss für 24 Geschenke, Verpackungen, Deko und Bastelmaterial reichen.
  • Am 6. und 24. Dezember sollte es ein größeres Geschenk sein.
  • Wie viele Ideen habt ihr, die wenig oder gar nichts kosten und trotzdem Freude bereiten?
  • Habt ihr Zeit für selbstgemachte Gutscheine für Massagen und gemeinsame Aktivitäten – sowohl für das Erstellen als auch für das Einlösen?
  • Welche Inhalte sollen auf jeden Fall in den Adventskalender und wie viel Geld würden diese bereits kosten?

Alles außer Nullachtfünfzehn: Kreative Ideen für Adventskalenderfüllungen zum Selbermachen

Einen Adventskalender selbst zu befüllen bedeutet, dass ihr bei der Wahl der Inhalte wirklich absolute Entscheidungsfreiheit habt. Während es bei kommerziellen Kalendern immer das ein oder andere Türchen gibt, dessen Inhalt den Beschenkten nicht hundertprozentig zusagt, könnt ihr mit einem eigenhändig befüllten Adventskalender sicherstellen, dass jedes einzelne Türchen zu einem richtigen Highlight wird. Was hier auf keinen Fall fehlen darf, sind ein paar selbstgemachte Kleinigkeiten. So spart ihr nicht nur Geld, sondern verleiht eurem Adventskalender auch einen ganz persönlichen Touch.

Besonders beliebte Adventskalender Ideen zum Selbermachen sind natürlich per Hand geschriebene Gutscheine aller Art, angefangen von einer verwöhnenden Massage bis hin zu einem gemeinsamen Ausflug. Mindestens ebenso schön für den selbst befüllten Adventskalender sind handgeschriebene Notizen und Liebesbekundungen wie “Was ich an dir liebe”-Zettel. Auch selbstgebackene Kekse oder eigens vorbereitete Backmischungen zeigen dem Empfänger eures Adventskalenders, dass ihr euch wirklich Gedanken gemacht habt. Eins ist sicher: Über jedes selbstgemachte Geschenk werden sich die Beschenkten viel mehr freuen als über etwas Gekauftes, das man sich auch selbst besorgen könnte. Noch mehr Ideen für den Gutschein-Adventskalender findet ihr in unserem Beitrag “Adventskalender mit Gutscheinen füllen”.

Von der Idee zur Umsetzung: Wo bekomme ich die Inhalte zum Befüllen eines Adventskalenders her?

Wenn es daran geht die Überraschungen zu besorgen, mit denen ihr den Adventskalender füllen wollt, stellt sich natürlich die Frage, wo ihr möglichst viele der geplanten Geschenke auf einmal herbekommt. Große Online-Händler wie Amazon sind eine gute Anlaufstelle, aber je nachdem, was ihr hinter den einzelnen Türchen verstecken wollt, kommen die Produkte allesamt von unterschiedlichen Unterhändlern, was ganz schnell zu teuren Lieferkosten führen kann.

Daher lohnt es sich, einfach einen Nachmittag für einen Einkaufsbummel in der Stadt einzuplanen und bei der Gelegenheit die folgenden Läden abzuklappern:

  • 1-Euro Shops – perfekt für Kleinigkeiten, Deko- und Bastelmaterial für den Adventskalender
  • Drogeriemärkte – bieten viel Auswahl an kleinen Geschenken wie Pflegeprodukte in Reisegröße, gesunde Snacks und Fotogeschenke
  • Bioläden – beste Anlaufstelle für gesunde Adventskalenderfüllungen zum Essen und Naschen
  • Parfümerien – ideal zum Besorgen einer Überraschung für den 6. oder 24. Dezember und kleine Duftproben gibt es meist noch dazu

Noch mehr Tipps, wo ihr am besten für eure Adventskalender-Füllung shoppen könnt, findet ihr auf unserer separaten Seite “Adventskalender füllen: Wo bekomme ich die passenden Inhalte für meinen Adventskalender her?”.

Letzter Schritt beim Befüllen des Adventskalenders: Verpacken und Einpacken

Nachdem ihr euch so viele Gedanken über die Füllung des selbstgemachten Adventskalenders gemacht habt, solltet ihr sicherstellen, dass die mit so viel Sorgfalt ausgewählten Überraschungen am Ende auch schön verpackt und der Adventskalender an sich ansprechend gestaltet wird. Hier habt ihr grundsätzlich zwei Möglichkeiten: Entweder, ihr besorgt euch einen fertigen Adventskalender zum Befüllen, sodass ihr eure Geschenke nur noch hinter die entsprechenden Türchen packen müsst. Oder ihr lasst beim Gestalten des Adventskalenders eurer Kreativität freien Lauf und erstellt basierend auf Größe und Gewicht der Inhalte einen schönen DIY-Adventskalender.

An möglichen Umsetzungen für die zweite Variante mangelt es euch definitiv nicht. Neben Klassikern wie Stoffbeutel, Papiertütchen oder Geschenkboxen könnt ihr die Geschenke natürlich auch alle einzeln in weihnachtliches Geschenkpapier verpacken und entweder dekorativ auf dem Boden oder einer Kommode anrichten oder mit weihnachtlichen Schnüren und Bändern an einem Ast befestigen und mitten im Raum aufhängen. Viele tolle Gestaltungsideen für selbstgemachte Adventskalender für Männer, Frauen, Kinder und die beste Freundin findet auf unseren Seiten „Adventskalender basteln„.