Pullover
Adventskalender Weihnachtspullover

Weihnachtspullover

Weihnachtspullover für Frauen und Männer

Der Trend wird auch bei uns in Deutschland immer größer. Die lustigen hässlichen Weihnachtspullover mit ihren verrückten Motiven und zum teil sogar mit blinkenden LED’s, werden immer beliebter. Egal ob für die ganze Familie oder für Männer, Frauen und Kinder. Jeder möchte einen ugly sweater. Und das obwohl die Zeit des Tragens leider sehr begrenz ist.

Wann ist der nächste Ugly Christmas Sweater Day?

In den USA ist er immer am dritten Freitag im Dezember.
20. Dezember 2019

Gibt es einen stärkerwerdenden Trend?

Ja, wenn man “Weihnachtspullover” bei https://trends.google.de/trends/ eingibt, kommt folgendes Ergebnis:
Weihnachtspullover googel Trends
Datenquelle: Google Trends (https://www.google.com/trends)

Die 10 BESTENSELLER Weihnachtspullover
bei Amazon

Die Einträge werden direkt von Amazon ausgelesen und nicht von Advent Total kontrolliert. Die Verlinkungen gehen zu Amazon*


Geschichte von hässlichen Weihnachtspullover, dem ugly sweater

Zuerst war der Norwegerpulli. Dieser entstand etwa Mitte des 19. Jahrhunderts. Allerdings nicht in Norwegen, wie man vermuten würde, sondern in Island auf den dänischen Färöer-Inseln, weshalb er auch manchmal als „Den Danske Pullover“ bezeichnet wird. Die Muster des Pullis gehen auf alte Stammeszeichen der Wikinger zurück.

Anfang des 20. Jahrhunderts, verbreitete sich der Norweger über Großbritannien nach Amerika. Er wurde für den Winter ein beliebtes Kleidungsstück, aber nicht speziell für Weihnachten.

Als so um 1950 sich in Amerika die Kommerzialisierung von Weihnachten entwickelte, wurde der berüchtigte Weihnachtspullover geboren. Er entstand aus einem Stickpullover mit einem Kitschigem Motiv.

Der amerikanische Schriftsteller Nikki Lackowski fügt hinzu: “Wenige Kleidungsstücke waren so viel Verachtung ausgesetzt, blieben aber eine so populäre Tradition.”

Während hierzulande, bei der 68er-Bewegung sowie bei der nachfolgende Öko-Bewegung, der Norweger sehr beliebt war, wurde in den Vereinigten Staaten der Weihnachtspullover immer beliebter.

Der richtig große Trend zum Weihnachtspullover begann erst in den 80er Jahren. Ursprünglich “Jingle Bell Sweaters” genannt, wurden diese Kleidungsstücke ursprünglich als modisch wahrgenommen. Da zu dieser Zeit ein allgemeiner Strickboom weltweit im Gange war, profitierte auch der Weihnachtspullover merklich davon. Zudem Stand der Weihnachtspullover für den familiären Zusammenhalt.

Ein großer Pionier dieses Trends war Bill Cosby, auch wenn man heute diesen Namen am liebsten streichen würde. Da er damals in der äußerst beliebten TV-Programm “The Cosby Show” ständig einen Pulli anhatte und in den Christmas Specials natürlich einen Weihnachtspullover trug.

Immer mehr Prominente aus dem Jahrzehnt trugen Weihnachtspullover. Schauspielerin Josephine Premice, Chuck Norris, Richard Simmons. Der Schauspieler / Comedien Chevy Chase machte die Mode in seinem Film “Christmas Vacation” noch populärer.

Auch Chevy Chase trug einen modischen Weihnachtspullover im Film: Schöne Bescherung (1989)

Weihnachtssymbole wie Elche, Mistelzweige und Sternschnuppen verkauften sich sehr gut. Die Pullis waren eine absolute Notwendigkeit während der Weihnachts- und Familienfotos.

In den 80er Jahren erreichte diese Modeerscheinung ihren Höhepunkt und begann in den 90er Jahren zu schwinden.

Aber mit dem neuen Jahrtausend kam der Weihnachtspullover wieder, allerdings als Scherzartikel. Spätestens 2001, als der Schauspieler Colin Firth in dem Film Bridget Jones – Schokolade zum Frühstück in einem Weihnachtspullover erschienen war, dessen Vorderseite die Darstellung eines großen Elchkopfs aufwies.

Es entstand der Modetrend oder Kult des „hässlichen Weihnachtspullovers“ (Englisch: ugly Christmas jumper oder ugly Christmas sweater), der nach Ansicht von Fachleuten – etwa der Zeitschrift Textilwirtschaft, des Deutschen Mode-Instituts und des Bundesverbands des Deutschen Textileinzelhandels – seit kurzem auch im deutschsprachigen Raum angekommen ist.

Die einst liebevollen Weihnachtsmotive werden ins lächerliche gezogen. Der eben noch lächelnde Elch übergibt sich auf einmal, der Weihnachtsmann macht eine Dabbing Tanzbewegung und die Rentiere kopulieren, anstatt den Schlitten durch die Luft zu ziehen. Dazu noch ein paar lustige Sprüche in Strickschrift. No-Gos gibt es nicht. Ob Donald-Trump-Konterfei oder ein Jesus mit Partyhut: je scheußlicher, desto festlicher.

Beliebtheit des hässlichen Weihnachtspullovers

Christmas jumpers, Sainsbury's 2016.jpg
By PhilafrenzyOwn work, CC BY-SA 4.0, Link

Die lustigen hässlichen Party Pullover werden zur Weihnachtszeit immer beliebter, das sieht man auch an dem inzwischen großen Angebot verschiedener Modeketten wie z.B. C&A oder H&M aber auch bei Discountern wie Lidl und Aldi bekommt man sie inzwischen hinterhergeworfen.

Selbstverständlich gibt es den Weihnachtspullover auch in gehobenen Preisklassen in besseren Läden.

Warum sind diese Pullis bloß so beliebt? Vermutlich, weil sie einfach gute Laune machen, Leute zum lachen bringen. Lachen macht glücklich und die Vorfreude auf das Weihnachtsfest steigt auch.

Die Beliebtheit der Weihnachtspullover wird von den Promis verstärkt und auch auf den Laufstegen zwischen London und Hongkong, in Stores von Jil Sander und Cats Brothers, konnte man in den letzten Jahren, ansprechende Weihnachtspullover sehen.

In den USA ist Schauspielerin Whoopi Goldberg eine regelrechte Weihnachtspulli-Fetischistin. Für die US-Modekette Lord & Taylor designte sie gleich eine ganze Kollektion hässlicher Jumper, die sie in der „Tonight Show“ an Versuchskaninchen Jimmy Fallon präsentierte.

Aber auch hierzulande, hat der hässliche Weihnachtspullover z.B. mit Jan Böhmermann seinen Weg ins Fernsehen gefunden:

Welche Arten von Weihnachtspullovern es gibt

Gibt es besonders angesagte Motive?

Die beliebtesten Motive sind: Lustige Weihnachtspullover mit Elfen, Rentier Pullover, Pullis mit Einhorn, Lebkuchenmännchen und Schneemänner.
Richtige Regeln gibt es keine. Je schräger, um besser, lautet das Motto beim ugly sweater. Von Strick bis Sweat und bitte schön hässlich. Es gibt sogar Weihnachtspullover mit LED Beleuchtung.

Lohnt sich der Kauf eines Weihnachtspullover?

Das muss Jeder für sich beantworten, ob es einem Wert ist einen Pullover zu kaufen, den man nur wenige Tage im Jahr tragen kann. Zum Glück gibt es einige Geschäfte die solche Pullis schon für 10,- Euro auf den Markt schmeißen. Allerdings darf man da kein nachhaltiges und langlebiges Produkt erwarten.

Vielleicht macht es auch Sinn, einen Gang runter zu schalten und lieber auf einen Pulli mit einem typischen Weihnachtsmotiv zu verzichten. Es gibt ja auch sehr schöne Pullover mit Bommeln, Pailletten und Franzen. Diese passen zwar gut in die Weihnachtszeit, können aber auch noch außerhalb der Weihnachtszeit getragen werden.

Wer ganz auf den trashigen Party-Look und Weihnachts-Style verzichten möchte, kann einfach den bewerten soliden und langlebigen Strickpullover mit klassischem Norweger-Muster kaufen.

Quellen:
www.t-online.de/ratgeber/id_79735320/schraege-weihnachtspullis-kult-oder-katastrophe-.html
www.welt.de/kultur/article160353399/Wieso-man-jetzt-haessliche-Weihnachtspullis-traegt.html
uproxx.com/style/history-christmas-sweater/
www.beyondretro.com/blogs/news/the-history-of-christmas-jumpers
de.wikipedia.org/wiki/Weihnachtspullover

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.